Thailand 2009 Patong Beach, Phuket

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








Bangkok, Dienstag 18.01.2011

Der letzte Tag, die Abreise nach Deutschland steht an. Ich werde das angenehme Wetter sicher schmerzlich vermissen. Ich war vor ca. 15 Jahren das erste Mal in Bangkok und ich muss feststellen, die Stadt hat sich verändert. Ganz besondert fällt auf, dass es nicht mehr so stinkt. Bangkok hat früher nach Abgasen, Garküchen und Kloake gerochen. Die Abgasgesetzgebung und die Einführung von Katalysatoren hat zu einer deutlichen Verbesserung der Luftqualität geführt. Der Sky Train und der Airport Link haben die Verkehrssituation ein wenig verbessert. Man kann mit Sky Train und der U-Bahn viele markante Punkte recht bequem erreichen. Es gibt weniger Tuk Tuks im Straßenverkehr, dafür jede Menge Luxuslimousinen. Ich habe das Gefühl es gibt auch weniger Garküchen an den Strassen. Bangkok ist sauberer geworden; immer noch kein Vergleich zu deutschen Städten aber sauberer als die versifften Ecken von London allemal. Ich habe beobachtet, wie die Touristenpolizei einen Raucher festgenommen hat, der seine Kippe auf den Boden geschmissen hat. Kippen auf den Boden schmeißen wird mit 2.000 THB geahndet, sofern man erwischt wird. Ich habe auch beobachtet, dass die Polizei die Verkaufsstände intensiv kontrolliert; ein Händler musste seinen Stand unter Tränen abbauen. Besonders deutlich wird der Wandel, wenn man die Stadt von oben sieht; dort wo früher noch Wellblechsiedlungen waren, ist jetzt das Land platt gemacht worden für das nächste Hochhausprojekt.

 

 

Ich verbringe den Morgen im Gym, bin rechtzeitig bei Frühstück und packe meine Koffer. Das Hotel bietet mir an, mein Gepäck zu verwahren und ich kann auch um 19:00 noch mal duschen gehen, sehr gut. Ich fahre noch mal ins MBT, erstehe ein paar Mitbringsel, gehe bei meinem Schneider vorbei um die Hemden und Hosen – passen übrigens einwandfrei – abzuholen, esse noch ein Eis, trinke einen Kaffee und ruck zuck ist der Nachmittag rum. Ich hole mein Gepäck, dusche ausgiebig und ziehe mich um. An der Rezeption bestelle ich mir ein Taxi, wir vereinbaren 400 THB für die Fahrt zum Flughafen. Am Flughafen kann mir der Fahrer mit treuherzigem Blick angeblich den 500 THB Schein nicht wechseln und kann mir nur 70 THB rausgeben. Ich könnte jetzt den Schein in der Halle wechseln lassen, aber das ist mir dann auch zu doof. Ich bin sehr zeitig da, checke ein, begebe mich zur Lounge, genieße die letzte Fußmassage im Spa der Thai Lounge – wahrscheinlich das letzte mal, im 02/2011 läuft mein Gold-Status aus. Und beim Einsteigen wieder eine freudige Überraschung, mein Sitzplatz hat sich geändert; ich habe noch mal ein Upgrade in die Business Class erhalten; ganz wunderbar: einen Prämienflug in der Economy gebucht und zweimal ein Upgrade in die Business erhalten.

 

 

Fazit: Thailand ist wunderbar und ich werde auch sicher wiederkommen, z.B. zum Triathlon Phuket im November 2011. Pattaya ist erträglich, wenn man ein Moped hat und bereit ist, die Gegend ein wenig zu erkunden. Die Hosen, welche am 1. Januar noch gespannt haben, sitzen jetzt schon viel bequemer, gut so. Für Phuket im November ist schließlich wieder Kampfgewicht angesagt!

 

14.3.11 10:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung